1. Neue Datenschutzerklärung wird beim anmelden angezeigt !
    Information ausblenden

Vergaserproblem DT80 LC2

Dieses Thema im Forum "Probleme und Fragen beim Schrauben" wurde erstellt von jabadabadu, 24. Juli 2019.

Schlagworte:
  1. jabadabadu

    jabadabadu Newbieschrauber

    Hallo Gemeinde :)
    Mal ne Frage: Ich habe ne 1987er DT80 LC2. Irgendwie läuft sie nicht richtig. Ich habe festgestellt, daß ich den Vergaser nicht richtig hinein bekomme. Kann es sein, daß die 87er DT einen anderen Vergaser als die späteren Modelle hat? Hab mir jetzt nen neuen Gaser gekauft...der hat plötzich goldene Anschlüsse nicht silberne um an den Zylinderkopf zu gelangen...ich weiß nicht mehr weiter.
    Auf dem der drauf war steht 2 RA 00, sollte passen. Ich hab noch ne DT aus 89 und dort steht das Gleiche drauf. Der wo jetzt gekommen ist steht 3WC 00 drauf...kann mir jemand helfen?
     
  2. Fred

    Fred Hobby-Bastler

    Hallo :)

    Es gibt grundsätzlich 2 verschiedene Vergaser für die Yamaha DT. Zum einen für die LC1, zum anderen für die LC2.

    Die LC1 hat einen 18er Vergaser, die LC2 einen 20er. Ich habe 2 Vergaser (20mm) hier, auf einem steht 2RA und auf dem anderen 3WC.

    Eine LC2 sollte notfalls auch mit einem 18er Vergaser laufen, nur nicht so flink. :)

    Was meinst du denn genau mit "sie läuft nicht richtig"?
     
  3. jabadabadu

    jabadabadu Newbieschrauber

    Hallo Fred, erstmal danke für deine Antwort.
    Sie läuft nicht richtig: Sie raucht sehr stark. irgendwie lief auch immer Sprit zum Nadelventil raus...so mein Gefühl da der Benzinschlauch sehr schnell leer war. habe ich nicht in den Griff bekommen, frag nicht warum :) ich bekomme den Gaser auch nicht richtig rein...Grundeinstelung der kleinen schraube glaube ich 1,75 Umdrehungen raus? Große etwa 3...Ich hatte sie mal angemeldet und bin gefahren aber sie kommt nicht richtig auf touren...Zylinder sieht Top aus, Rest auch. Neue Kurbelwellensimmeringe etc. sollte gut laufen aber geht nichts.
     

    Anhänge:

  4. Fred

    Fred Hobby-Bastler

    1,75 Umdrehungen sollten ok sein, die Grundeinstellung ist 1,5. Aber diese Einstellung ist lediglich für die Leerlaufdrehzahl, mit dem normalen Fahrbetrieb hat das nichts zu tun.

    Der Vergaser bietet eine Vielzahl an Fehlermöglichkeiten. Wenn irgendwo Sprit rausläuft (wo denn genau?), spricht das schonmal dafür, dass das Nadelventil nicht mehr richtig schliesst. Entweder ist dann der Sitz verhunzt, sodass der Sprit nicht aufhört zu laufen wenn das Ventil schliesst, oder die Schwimmer schwimmen nicht mehr richtig und regeln nicht rechtzeitig ab. Oder die Mechanik ist verbogen und somit falsch eingestellt.

    Also: Schwimmerkammer abschrauben und gucken, ob und wie das Nadelventil regelt. Den Vergaser grade halten und mit einem Schlauch in den Benzinzufluss pusten, wenn man die Schwimmer nach oben drückt, muss es dicht sein.

    Danach die Düse abschrauben, da muss eine 110er drin sein. Alles mal durchpusten.

    Danach die Düsennadel im Gasschieber angucken, die muss in der 4. Raste von oben festgeclipt sein.

    Natürlich muss der Luftfilter in Ordnung sein, und der Schlauch zwischen Vergaser und Luftfilter darf nicht geknickt sein.

    Was heisst du kriegst den Vergaser nicht rein? Das Vorderteil vom Vergaser in den Gummistutzen am Zylinder? Normalerweise sollte der Vergaser mit leichtem Kraftaufwand da reinflutschen. Der Aussendurchmesser am Vergaser ist 35mm.

    Was steht rechts auf dem Gummistutzen?

    :)
     
  5. jabadabadu

    jabadabadu Newbieschrauber

    Hallo Fred, alles so gemacht. Auf dem Stutzen steht 53V das sollte passen. auf dem Bild siehst du ja, daß hinten kein Platz ist...der Verbindungsgummi vom Luffi ist irgendwie zu kurz. Bei meiner anderen passt das alles. Auch der Gaser hat bei der anderen silberne Abgänge zum Zylinderkopf und gebogen, der hier Messung und gerade.
     
  6. Fred

    Fred Hobby-Bastler

    Der Vergaser sieht in Ordnung aus, das ist einer von der LC2. Kein Vergaser hatte jemals einen gebogenen Abgang.

    Das Problem, dass der hintere Verbindungsgummi nicht auf den Stutzen vom Vergaser passt, kenne ich. Da hab ich schon Stunden mit verbracht, das zusammen zu kriegen.

    Zum einen muss der Luftfilterkasten möglichst weit Richtung Vergaser gebracht werden. Der Filterkasten ist ein wenig beweglich, ich glaube ich habe sogar etwas zwischen Kasten und Rahmen geklemmt, damit er weiter nach vorne kommt. Jeder Millimeter zählt hier. :)

    Dann muss der Verbindungsschlauch 100% ausgerichtet werden, der ist im Luftfilterkasten drehbar. Im Millimeterbereich muss man hier drehen, damit der Schlauch möglichst "lang" wird Richtung Ansaugstutzen des Vergasers. Durch die komische Geometrie des Schlauchs ist das sehr schwierig hinzukriegen. Wenns mal halbwegs passt, sollte man die Innenseite des Schlauchs und die Aussenseite des Vergaserstutzens auch entfetten, sonst rutscht es auch wieder ab nach einiger Zeit.

    :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Juli 2019
  7. jabadabadu

    jabadabadu Newbieschrauber

    Hallo Fred, doch es muss 2 Vergasertypen geben. Schau mal bitte das Bild an...den bräuchte ich eigentlich.
     

    Anhänge:

  8. Fred

    Fred Hobby-Bastler

    Genau, das ist der Vergaser 2RA00. Genau den gleichen hab ich auch. Dann gibts den 3WC00, der hat messingfarbene Wasseranschlüsse. Beide gehören zur DT 80 LC2 und unterscheiden sich nicht in der Bedüsung ect, sofern es keiner geändert hat.

    Nochmal zum Vergleich: Der vordere Anschluss zum Zylinder hat aussen 35mm, der zum Fluftfilter hat aussen 42mm. Der Durchmesser innen, also wo das Nadelventil rausguckt, ist 20mm, denn es ist ja ein 20er Mikuni. Das ganze Teil ist von vorne nach hinten 80mm lang. :)
     

    Anhänge:

  9. jabadabadu

    jabadabadu Newbieschrauber

    ok danke. also kann ich den auch mal probieren...sofern die Gummischläuche lang genug sind, das wird eher das Problem...
     
  10. Fred

    Fred Hobby-Bastler

    Bevor du das Ding einbaust, auf jedenfall mal auf die Bedüsung prüfen, und auf die Lage der Düsennadel. Die Schläuche kannst du zum Ausprobieren zur Not auch stilllegen jetzt im Sommer. Die sind ja nur gegen die Vereisung im Herbst oder Winter. :)
     
  11. jabadabadu

    jabadabadu Newbieschrauber

    ok klasse danke dir. Grüsse Daniel.
     

Diese Seite empfehlen