Aktuelles
  • Neue Datenschutzerklärung wird beim anmelden angezeigt !

Kurbelgehäuse undicht

crap

Bullenvernascher
Servus Leute, habe eine LC2, die nach Motorrevision nicht anspringen will.

Der Motor wurde nach dem Prinzip aus 3 mach 1 zusammen gebaut. Ich habe aus 3 defekten Motoren einen vermeindlich gescheiten Motor zu bauen.
Dabei wurden alle dichtungen und Lager neu gemacht.

Nun ist das Problem, dass der Motor nicht anspringen will und nach ewigen Kicken ein Siff vom Zylinderfus rauskommt.

Nach neuer dichtung und dichtmasse und ständigem hin und her will das Siffen nicht aufhören. Das Wrde mich ja eigentlich nicht stören, aber ich befürchte das das auc mit dem nicht anspringen zu tun hat.

Vergaser Grundeinstellung, Filter sauber, Kerze neu und und und.. Der Bock will nicht.

Meine Vermutung ist nun, dass das Gemisch im Kurbelwellengehäuse schon an druck verliert und somit nicht ausreichend in die Brennkammer ströhmt.

Kennt jemand so ein Problem oder kann mir irgendwie anders nen Rat geben?

mfg alex
 
Ist denn ein anderer Motor mit dem verwendeten Vergaser mit gleicher Bedüsung gelaufen?
Hatte auch schon das Problem, dass der Zündfunken zwar gut aussah aber der Motor erst mit anderer Spule + Kabel lief.

Komisch, dass man den Motor am Zylinderfuß trotz Dichtmasse nicht dicht bekommt. Die Druckverhältnusse sind ja noch recht moderat im Kurbelgehäuse.
Aber ich kann mir auch schwer vorstellen, dass er wegen einer geringen Undichtigkeit an der Stelle gar nicht läuft.
Selbst Motoren mit undichten Siris springen meistens noch an, laufen nur nicht richtig wegen Nebenluft.
Kopf ist aber dicht oder könnte Wasser in den Brennraum kommen?
 
Ne, eigentlich ist der dicht.

Die Maschine stand aber auch zwei jahre. Jetzt ist der neue Motor, mit alt gebliebenem Vergaser und Zündspule rein gekommen und sie will nicht mehr.

mfg
 
Hat die Zündkerze denn einen ausreichenden Funken und bekommt der Motor Sprit? Der Wäremewert der Zündkerze ist auch richtig?
Ich würde eher auf so etwas tippen. Hast du den Vergaser schon auseinander gehabt und sauber gemacht?
 
Dt80_driver schrieb:
Hat die Zündkerze denn einen ausreichenden Funken und bekommt der Motor Sprit? Der Wäremewert der Zündkerze ist auch richtig?
Ich würde eher auf so etwas tippen. Hast du den Vergaser schon auseinander gehabt und sauber gemacht?[/quote

Der Wärmewert hat gar nichts damit zu tun ob se anspringt oder nicht
 
Ja, die Kerze ist ne BR9ES.. Die hab ich immer gefahren.
Der Vergaser wurde Ultraschall gereinigt.

mfg alex
 
Natürlich hat der Wärmewert der Zündkerze etwas mit dem Anspringen zu tun. Bei warmen Temperaturen ist das zwar kein Problem, aber bei Minusgraden, wie momentan, macht sich das bemerkbar, wenn der Wärmewert falsch ist.
Kerze ist auf jeden Fall richtig.

@DTDEAL
Dichtungen und Dichtmasse sind neu, hat er geschrieben.
 
Hier mal zum abhaken:

hat se funken?
hat se nen guten funken?
Frisches Benzin?
Kommt das benzin auch im Motor an?
kompression ok?
Kolben richtig rum eingebaut?
Polrad nicht verdreht?
Kerze nass oder trocken?
Membrane ok?

bischen undicht am gehäuse is erstmal wurscht... laufen würd se auch so... nur eben scheisse...
 
Der Wärmewert ist egal fürs starten wie DTDEAL ja schon gesagt hat.

Der gibt nur an wieviel Wärme die Zk ableiten kann. Wird die zu heiß kann es z. B. ein Loch im Kolben geben.
 
Meiner Meinung nach nicht ganz richtig.
Eine Kerze mit zu hohem Wärmewert kann sich nicht richtig freibrennen, weil der Ruß die Funkenstrecke stört.
Folgen daraus wärem ein schlechteres Anspringen und Zündaussetzer.
Eine Kerze mit zu geringen Wärmewert kann beispielsweise einen Loch im Kolben verursachen.
 
vickynator schrieb:
Hier mal zum abhaken:

hat se funken?
hat se nen guten funken?
Frisches Benzin?
Kommt das benzin auch im Motor an?
kompression ok?
Kolben richtig rum eingebaut?
Polrad nicht verdreht?
Kerze nass oder trocken?
Membrane ok?

bischen undicht am gehäuse is erstmal wurscht... laufen würd se auch so... nur eben scheisse...

Polrad verkehrt rum, geht das überhaupt?

Membrane.. Muss ich nochmal schaun. Gar nicht dran gedacht.

Der Rest ist I.O.

mfg alex
 
Ich denke du hast ein wenig Ahnung von der Materie Motoren, oder liege ich da falsch?
Würde erstmal die Kompression prüfen und dann weißt du, ob du wirklich irgendwo eine Undichtigkeit hast.
Vielleicht ist an der Zündung auch irgendwo ein Problem. Vielleicht hast du einen Zündfunken wenn du ihn prüft, aber unter Druck zündet der Motor nicht. Da kann man ja nochmal alle Verbindungen überprüfen und vllt. mal die Zündspule wechseln.
Und hast du nur eine Zündkerze ausprobiert? Manchaml sind selbst Neuteile defekt.
Viele Grüße
 
Ich würde auch erst mal kucken ob du kompression hast.
Kann dir leider nur das korrekte Verdichtungsverhältnis von 6,6 zu 1 nennen.
Den druck in bar weiß ich leider nicht.
 
Nen Zündfunke ist auf jeden Fall da.
Hin und wieder hört man ja auch das sie will, aber nach 2-3 mal Zünden verreckt sie sofort wieder.

Und an der Kerze liegts auch nicht. Hatte vorher noch die alte drin und habe sie dann aufgrund das sie nicht anspring erneuert.

Ja, das mit der Kompression wäre auch das nächste gewesen. Muss nur mal rumhören, wo ich son Teil mal her bekomme..

mfg alex
 
Kompression sollte glaube ich so bei 7,5 Bar liegen. Ist bei Zweitaktern nicht so hoch, da das Gemisch ja vorverdichtet wird, etc.
Ein Messgerät sollte normalerweise jede normale KFZ-Werkstat haben.
 
Hi,

wenn man einen Funken hat heißt das nicht unbedingt dass er auch gut ist.
Mir ist mal früher beim Mofa der Keil vom Polrad abgeschert weil ich es anscheinend nicht ganz korrekt montiert hatte. War dann verdreht und der zzp hat nicht gepasst.
Ist zwar nicht sehr wahrscheinlich aber wäre eine Möglichkeit.

Falls du einen hast kannst du ja zur Probe auch mal einen anderen Vergaser testen.
 
Die DT hat doch eine elektrische Zündung und nicht wie die meisten Mofas einen Unterbrecherkontakt.
Das Polrad kann auch nur in einer Position angebaut werden, ich denke daran wird es nicht liegen.
 
Zurück
Oben