Aktuelles
  • Neue Datenschutzerklärung wird beim anmelden angezeigt !

Kickstarter kickt ins Leere?!

Acid-Burn

Sonntagsfahrer
Also meine Problem liegt darin das beim ankicken meiner DT es oft dazu kommt es ich ins "leere" kicke als ob die Welle die Zahnräder nicht erreicht?!
Aber nach paar mal kicken fängt sie sich und sie springt an..was ist das?
Wen es die welle ist tausch ich sie lieber gleich als wenn ich dann iwo in der pampa steh und den bock nicht mehr ankrieg^^
grüße
 
es ist nicht die welle, sondern das zwischenritzel

es sitzt mit einer buchse auf ner ansderen welle, diese buchse lutscht sich mit der zeit aus


und wen n du angst hast "in der pampa" rumzustehen, schieb an wenns gar nicht mehr geht :roll:
 
Ich hatte das Problem auch und habe mir vonYamaha einneues gekauft ca 40 € danach ging es. welches baujahr hat deine dt den???
 
hmm dann muss ich ja den motor aus einander nehmen und das will ich so richtig nicht^^
Baujahr glaube ´94
weiß es nicht genau aber erstanmeldung is´94 also denk ich haut das schon hin^^
kann mir einer den link gebn für das teil weil ich hab kp wie das aussieht^^
 
Nee Motor musste nicht auseinander nehmen. Musst du noch nicht mal ausbauen. Einfach Getriebeöl ablassen und Deckel abschrauben. Das einzig doofe ist die Kupplung runter zu bauen. Dann siehste schon wo es dran hängt!

Hat da eigentlich jemand einen Tip wie oder womit man am besten die Kupplung hält damit die fette Mutter lösen kann?

Und noch eine Frage, bei drückts immer den blöden Seegering runter der das Zwischenritzel auf der Welle hält. Hat da jemand einen Tip wie man das so hinbekommt das das nicht mehr passiert. Ich kicke schon immer nur ganz vorsichtig und trotzdem passierts regelmäßig.
 
dennis13393 schrieb:
...
versteh die frage mit dem ring ned :roll:

Ei der Seegering hält doch das Zwischenritzel auf der Welle. Soweit klar, oder? Ja und der Ring löst sich hält immer wieder von der Welle. Und ob da jemand das gleiche Problem hat, und evtl. sogar einen Tip hat, was man da machen könnte.
 
neuer seegering?

also entweder ist der seegering abgenutzt oder die welle, sprich das getriebe, auf dem es ist, ist abnegnutzt

eventuel hat das kickerritzel auch schon zu viel spiel, also drückt da richtig gegen
 
Ja neue Seegerringe benutze ich immer.
Die Welle auf der das Ritzel sitzt ist wohl schon ein bißchen eingelaufen. Der Vorbesitzer ist das Moped scheinbar ziemlich lang mit ausgeschlagenen Ritzel gefahren und das Hinterlässt halt spuren auf der Welle. Das neue Zahnrad hat schon etwas Spiel auf der Welle.
Aber trotzdem sollte sich doch der Seegering da nicht einfach rausdrücken lassen.

Na ja, evtl. probiere ich doch mal einen Benzing-Ring aus, vielleicht hält der besser.
 
wie schon geschrieben, hatte ich das auch, gestern+heute repariert..deckel ab und da lag der seegering und die scheibe schon drin :D
problem war bei mir auch das zwischenritzel, mehr als 2 zehntel spiel. in dem zwischenritzel is ne messinghülse drin und die geht halt mit der zeit kaputt. wie haben wir das problem gelöst? :) vadder hat ne neue hülse gedreht die genau passt und jetzt hält das auch wieder.. musste mal jemanden fragen den du kennst, der dir das machen kann oder halt zum freundlichen yamaha händler fahren udn viel geld ausgeben :D
das is trotzdem scheiße gemacht alles, viel zu schwach ausgelegt der ganze mist :(
 
das es zu schwach ist stimmt, ist allerdings schon gewollt

lieber nuckelt sich das zwischenritzel mit der zeit aus, als die welle vom getriebe oder? :wink: allerdings würde die hülse eben zu schwach gemacht

ein gescheiter metaller sollte das auch schon für nen paar ocken hinkriegen sollen, dann auch gleich mit der verstärkten hülse :wink:
 
Bei meiner hab ich etz auch des problem mit den ins ''leere'' Kicken. Wenn man den Getriebedeckel abschraubt was muss man dabei alles beachten?
 
vorher öl raus. ;)
druck dir am besten vorher ne explosionszeichnung davon aus (kupplung, usw) dann kannste dir das schon eher vorstellen und das hilft dann natürlich auch ungemein beim zusammenbauen
 
Öl ablassen
Kicker abbauen
Schrauben lösen
Deckel abziehen und nach rechts oben wegklappen, dann musste noch nicht mal irgendwelche Schläuche von der Ölpumpe abmachen.

Vorher aber neues Öl und eine neue Kupplungsdeckeldichtung besorgen.
 
@ mottek

also bei gegenhalten wie schon gesagt 6. er gang rein.
das mit deinem sägering liegt dran, dass zwischen dem kupplungskorb und dem zwischenritzel zu viel platz ist. der kupplungskorb stützt das ritzel beim ankicken ab. wenn da der abstand zu groß ist geht die kraft auf den sägering und hebelt den quasi raus.
ich hatte das problem auch. alles sauber zusammengebaut. deckel drauf. einmal oder zweimal kicken und schon ist der sägering wieder weg.
habe damals ewig dran rum gebaut, bis das endlcih ging.

du musst den abstand verringern. ich hab bei mir die unterlagscheibe hinter dem kupplungskorb abgenommen.
seit her habe ich überhaupt keine probleme mehr mit dem ding. und das ist jetzt schon ein jahr her
 
@Joe

Danke für die ANtwort, die kam aber 1 Jahr zu spät. Die Frage ist von 2009 gewesen :lol: :wink:

Ich habe das gelöst indem ich einen Edelstahl Seegering benutz habe. Der drükt sich nicht so schnell weg. Seit dem habe ich Ruhe mit dem rauspringenden Seegering.
 
@ mottek

ich habe anfang dieses jahres schon mal das gleiche zu dem thema geschrieben und ich meine sogar du hast da auch was von nem edelstahl segering geschrieben.
 
Zurück
Oben